der blaue reiter


René Weiland

Die Unruhe des Denkens

 




René Weiland,
geboren 1957, Studium der Germanistik, Philosophie und Theaterwissenschaft in Berlin. Langjähriger Mitarbeiter und Berater der RIAS-Funkuniversität. Zweifacher Stipendiat des Berliner Kultursenats. Beteiligt an Forschungsprojekten der Technischen Universität Berlin und der Universität Wien sowie Gastdozent an der Freien Universität Berlin.
Seit 2018 leitet er den Philosophischen Gesprächskreis „Was lässt uns denken? Was heißt, dem eigenen Denken zu folgen?“ an der VHS Tempelhof-Schöneberg in Berlin.