der blaue reiter


Annemarie Pieper
Foto: Peter Feenstra



Annemarie Pieper: „Philosophische Horizonte“

Frag nicht, wo die Blumen sind

 




Annemarie Pieper
war von 1972 bis 1981 Professorin für Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und lehrte von 1981 bis 2001 als ordentliche Professorin für Philosophie an der Universität Basel auf dem Lehrstuhl von Karl Jaspers.
Sie war Editorin in der Schelling-Kommission der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, ist Mitglied des Stiftungsrats Nietzsche-Haus in Sils Maria, Mitherausgeberin der kritischen Gesamtausgabe der Briefe Friedrich Nietzsches sowie Mitglied im Stiftungsrat der Karl Jaspers-Stiftung Basel.
Neben zahlreichen Fach- und Lehrbüchern zur Ethik und zur Existenzphilosophie sowie über Friedrich Nietzsche verfasste Annemarie Pieper auch Einführungen in die Philosophie und Romane.
„Frag nicht, wo die Blumen sind“ ist ihr dritter Roman.

Ihren Weg zur Philosophie beschreibt die Autorin in ihrem Aufsatz
> „Philosophische Horizonte. Mein Weg zur Philosophie“ (2018).


> Annemarie Pieper im Gespräch mit Siegfried Reusch im „h1 – Fernsehen aus Hannover“, Oktober 2019