der blaue reiter


der blaue reiter, Ausgabe 45
ISBN: 978-3-933722-68-3
Preis: 16,90 € (D), 17,40 € (A)

der blaue reiter Ausgabe 45

 




Podcast „Sinneswandel“
Ist Zweifeln allzu menschlich?
15. Juni 2020
Marilena Berends im Gespräch mit Dr. Siegfried Reusch. > Der Podcast zum Nachhören

Youtube-Kanal: „Bücherliebe“
9. April 2020
Rezension der Jubiläumsausgabe auf > Youtube

BuchMarkt – Das Ideenmagazin für den Buchhandel
29. März 2020

Im Gespräch mit Dr. Siegfried Reusch, Chefredakteur und Mitherausgeber des Journals: „Diejenigen, die willens und in der Lage sind, sich selber Gedanken zu machen und den Ausbruch aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit, wie Immanuel Kant es formuliert hat, in Angriff nehmen möchten, wenden sich zwangsläufig der Philosophie zu. Redaktion und Herausgeber des blauen reiters kennen keine ideologischen Grenzen und Denkverbote. Durch das Vorstellen dessen, was denkbar ist, wollen wir vielmehr zum Selberdenken animieren, sozusagen Denkfutter aus der reichhaltigen philosophischen Tradition sowie den aktuellen Strömungen vorstellen.“
> Das Interview im Wortlaut auf www.buchmarkt.de

Radio Bremen (Bremen Zwei)
25 Jahre „der blaue reiter – Journal für Philosophie“
28. März 2020
> Mitschnitt der Sendung
Mit freundlicher Genehmigung von Radio Bremen, Produktion 2020.

WDR5, „Neugier genügt“
„Philosophie für alle – Siegfried Reusch“
10. März 2020

Philosophie für alle und gut nachvollziehbar? Heute ist das selbstverständlich, damals war es ein Experiment – und ein Wagnis. Für den Vater dreier Kinder ist Philosophie die Frage nach dem „Warum?“ – Dinge nicht einfach hinzunehmen, sondern zu hinterfragen.
Das Interview zum Nachhören auf > www.wdr.de

www.theology.de
März 2020

1995 am Humboldt-Studienzentrum in Ulm. Studierende der Naturwissenschaften schlagen sich in ihrem Philosophie-Begleitstudium mit den komplizierten, philosophischen Texten herum. Eine Gruppe beschließt, den Professoren zu beweisen, dass Philosophie auch verständlich sein kann – und aus Spaß wird Ernst. Ziel war es, ein Journal zur Vermittlung der Freude am Denken und der Nutzbarmachung des großen Wissensschatzes der Philosophie für die Gegenwart zu gestalten, indem anspruchsvolle Kunst die denkerische Auseinandersetzung mit dem Menschen und dem Leben unterstützt.