der blaue reiter


Peter Sloterdijk



Die erste Seite im Journal-Layout herunterladen

der blaue reiter Ausgabe 25> zurück zur Themenliste

 



An der Pforte der Bedeutsamkeit

Philosophie als Zivilisationspädagogik

Peter Sloterdijk
wurde 1947 in Karlsruhe geboren. Von 1968 bis 1974 studierte er Philosophie, Germanistik und Geschichte in München und wurde 1975 in Hamburg mit einer Studie zur Philosophie und Geschichte moderner autobiografischer Literatur promoviert. Zwischen 1978 und 1980 hielt sich Sloterdijk im Aschram von Bhagwan Shree Rajneesh im indischen Pune auf. Seit 1980 ist er freier Schriftsteller und veröffentlichte zahlreiche Arbeiten zu Fragen der Zeitdiagnostik, Kultur- und Religionsphilosophie, Kunsttheorie und Psychologie.
Seit 1992 hat er eine Professur für Philosophie und Medientheorie an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe inne und leitet seit 1993 das Institut für Kulturphilosophie an der Akademie der bildenden Künste in Wien. 2001 wurde er zum Rektor der Hochschule für Gestaltung ernannt. Seit Januar 2002 leitet er die Sendung Das Philosophische Quartett (ZDF) mit Rüdiger Safranski.

 

Ich würde jedenfalls nicht sagen, dass es eine immer gleichbleibende Aufgabe der Philosophie gibt, sie muss sich ihre Aufgaben in jeder Generation von neuem suchen.