der blaue reiter


Cornelis Witthoefft

 


Yasuko Kozaki

„Sie hätte singen sollen, diese Seele…“ > zurück zur Übersicht

 




Denkendes Musizieren oder musikalisches Denken?
Dem Pianisten und Organisten Cornelis Witthoefft und der Sängerin Yasuko Kozaki sind mit Ihren Neu- und Ersteinspielungen von Nietzsches Kompositionen Aufnahmen gelungen, die in ihrer unverfälschten Klarheit den denkerischen Zusammenhang, in dem die Kompositionen entstanden, hörbar machen. Das wilde, ungeschützte Denken Nietzsches mit all seinen Brüchen und Widersprüchen wird in den Interpretationen von Witthoefft und Kozaki lebendig und ermöglicht so einen einzigartigen Zugang auch zu Nietzsches Philosophie.

Cornelis Witthoefft, Pianist
Nach vielen Engagements als Solopianist, Liedpianist und Kammermusiker sowie Solorepetitoren- und Dirigierverpflichtungen an den wichtigsten Opernhäusern im In- und Ausland arbeitet Cornelis Witthoefft seit 2004 als Professor für Liedgestaltung an der staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.

Yasuko Kozaki, Sängerin

Yasuko Kozaki ist eine gefragte Liedsängerin mit großem Repertoire. Neben einer regen Konzerttätigkeit arbeitet sie als Gesangsdozentin an der Musikhochschule Stuttgart, beim Internationalen Sommerkurs in Cham und an der Hochschule für Musik und Theater München. Unter anderem erhielt sie beim Internationalen Musikwettbewerb der MIN-ON-Gesellschaft den ersten Preis.


> Hörprobe 1

> Hörprobe 2

> Hörprobe 3