der blaue reiter


Alexandra Gusetti
Kopfüber in die Natur



Inhaltsverzeichnis im Buch-Layout herunterladen

Alexandra Gusetti > zurück zur Übersicht

 



Kopfüber in die Natur.
Können wir lernen Natur zu sein?


Die Frage nach der Natur gewinnt in unserem immer mehr durch Wissenschaft und Technik bestimmten Alltag zunehmend an Aktualität: Wie natürlich ist unsere Natur? Sind Natur und Kultur Gegensätze? Wie viel Natur verträgt der moderne Mensch? Was sind wir, wenn nicht Natur?

Alexandra Gusetti erzählt wissenschaftlich fundiert und gut verständlich die Entwicklung des Naturbegriffs der abendländischen Wissenschaften von der griechischen Antike bis zu den Erkenntnissen der modernen Naturwissenschaften. Mit ihrer Spurensuche in der Geschichte des Denkens über das Verhältnis von Mensch und Natur zeigt sie auf, dass die Rede vom ganzheitlichen Denken keine Erfindung der Moderne ist. Ein die Natur und den Menschen als Einheit umfassendes Denken ist seit der Antike Thema der Philosophie.

Mit der Entwicklung eines neuen, umfassenden Naturbegriffs gelingt Alexandra Gusetti frei von Wissenschafts- und Technikfeindlichkeit der Entwurf der Grundzüge einer naturbewussten Ethik, die uns einen besseren Umgang mit unserem Natur-Sein ermöglicht. Sie macht Mut, uns selbst als Natur zu denken. Mit ihrem Buch will sie weder Endzeitstimmung predigen noch Katastrophenalarm schüren, als vielmehr zum Nachdenken anregen: Zum Nachdenken über das eigene Natur-Sein und den Umgang mit der Natur, die wir selber sind.