der blaue reiter


Ruth Tesmar: scriptum 17, 2009.
Aus der Bildfolge „itinera litterarum“.
Assemblage mit Handschrift

der blaue reiter Ausgabe 33 > zurück zur Themenliste

 



Ruth Tesmar

1951 Geboren in Potsdam
1983-1986 Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee
1983 Diplom für Malerei und Grafik an der Kunsthochschule Berlin
seit 1993 Professorin für Künstlerisch-Ästhetische Praxis und Leiterin des Ateliers
MENZEL-DACH an der Humboldt-Universität zu Berlin
1986 erhielt sie den Preis "Schönstes Buch" für Die Frau ohne Schatten (Hugo von
Hofmannsthal, Kiepenheuer Verlag, Leipzig),
1988 den ersten Preis für Grafik im Rahmen der Ausstellung 100 ausgewählte Grafiken,
farbige Holzdrucke zu Else Lasker-Schüler
und
1993 die Auszeichnung "Schönstes Buch" für Augenreise I (Volk und Wissen Verlag, Berlin).

Ruth Tesmars Arbeiten werden weltweit in zahlreichen Ausstellungen, in Museen, in öffentlichen und privaten Sammlungen gezeigt. Sie gestaltete Bühnenbilder sowie Kostüme und illustrierte zahlreiche Bücher, unter anderem Märchen der Welt (acht Bände, Verlagshaus Stuttgart, 2001), Die Göttliche Komödie: Die Hölle, Der Läuterungsberg, Das Paradies (Alighieri, Dante; dreibändige Prachtausgabe, Berliner Wissenschaftsverlag, 2006).